Seite auswählen

Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin

Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V.

 

Die hyperbare Sauerstofftherapie ist definiert als die Anwendung des Medikaments Sauerstoff unter Bedingungen, welche den Druck auf Meereshöhe übersteigen. Hierfür ist eine Druckkammer erforderlich, in welcher der Sauerstoff unter den Überdruckbedingungen geatmet werden kann. Indikationen für die HBO nach GTÜM e.V. sind Luft- / Gas-Embolie;
Dekompressions-Erkrankung / -Unfall; CO- / Rauchgas-Vergiftung; Gasbrand und andere nekrotisierende Weichteilinfektionen; Ausgedehnter und/oder tiefgehender Weichteilschaden (Crush-Verletzung, Kompartmentsyndrom); Therapierefraktäre Wunde mit Gewebshypoxie (Problemwunde); Gefährdetes Haut- und/oder muskulo-skeletales Transplantat; Verbrennung / Verbrennungskrankheit; Prävention und Therapie eines Strahlenschadens (z.B. Osteoradionekrose); Therapierefraktäre Osteitis; akute Osteitis des Craniums u. des Sternums; Akute hypoxische cochleäre Funktionsstörungen; Lebensbedrohlicher Blutverlust

Pin It on Pinterest

Share This